Mydon-Laser

Mydon-Laser

Langgepulster Nd:YAG-Laser

Operationsverfahren:

Besenreiser sind kleine, verästelte Blutgefäße, die als kosmetisch störend empfunden werden.

Bisher gab es kaum geeignete Behandlungen für dieses Problem.

Mittlerweile kann die Lasertherapie Besenreiser schonend und effektiv behandeln.

Hierbei dringt der Laserstrahl durch die Haut ein und erhitzt gezielt das Blutgefäß. In der Folge stirbt das Blutgefäß ab und wird dann vom Körper abgebaut.

In den ersten Tagen und Wochen ist noch eine braune oder graue Schattierung im Bereich der früheren Besenreiser zu erkennen. Diese verschwindet jedoch.

Die Behandlung wird normalerweise in mehreren Sitzungen durchgeführt. Eine örtliche Betäubung ist nicht erforderlich. Es kommt allerdings zu einem stärkeren Stechen und Pieksen während der Therapie. Es sind mehrere Sitzungen im Abstand von ca. 8 Wochen erforderlich.

Weitere Indikationen:

Auch andere Gefäßveränderungen wie z. B. rote oder blaue Äderchen im Gesicht oder Blutschwämmchen, sowie Xanthelasmen der Augenlider können mit dieser Methode behandelt werden. Die Behandlung sollte nur bei ungebräunter Haut durchgeführt werden.